Dachverband
freie
darstellende
Künste
Hamburg e.V.

Über uns

Der Dachverband freie darstellende Künste Hamburg e.V. ist der Zusammenschluss der professionellen freien darstellenden Künstlerinnen und Künstler in Hamburg. Er vertritt die Interessen seiner rund 100 Mitglieder – darunter Einzelkünstler, Gruppen, Spielstätten für Freies Theater/Tanz/Performance und Interessenverbände – gegenüber Politik und Öffentlichkeit.

DfdK Aktuell

CALL FOR APPLICATIONS: BARNES CROSSING

10. SoloDuo Festival NRW + friends, internationales Tanzfestival: 18. – 20. Mai 2018, Köln

Gesucht werden: Solo-Choreografien (Zeitlimit maximal 6 Minuten) und Duo-Choreografien (Zeitlimit maximal 9 Minuten). 

Frist: 30. Januar 2018

Es gibt keine Altersbeschränkung! Neben renommierten Choreograf/innen haben newcomer die Möglichkeit, in einen internationalen Wettbewerb zu treten. Nach einer Vorauswahl laden die künstlerischen Leiter des Festivals maximal 24 Produktionen zur Festivalteilnahme ein. Eine internationale Jury gibt jeder Produktion ein wertvolles Feedback und vergibt die Preise: Bestes Solo, Bestes Duo sowie einen Solo- und einen Duo-Nachwuchspreis. Die vier prämierten Stücke werden zur Teilnahme am XX. Internationalen SzólóDuó Táncfesztivál im Januar 2019 in Budapest eingeladen. Außerdem wird die Auszeichnung Beste/r Tänzer/in einmal sowie pro Abend ein Publikumspreis vergeben. Weitere Infos und der Bewerbungsbogen finden sich hier.

Pro Helvetia sucht im Rahmen einer einmaligen Ausschreibung nach europaweiten Kooperationsprojekten in den performativen Künsten

Frist: 1. März 2018

Mit der Ausschreibung «Kooperationen performative Künste in Europa» unterstützt Pro Helvetia Schweizer Kulturinstitutionen und –organisationen, die mit anderen europäischen Partnern eine langfristige, nachhaltige Kooperation eingehen oder intensivieren möchten. Sie erhalten damit die Möglichkeit, ihr professionelles Netzwerk zu vergrössern sowie Szenen und Arbeitsmethoden anderer europäischer Länder kennenzulernen. Willkommen sind Kooperationen aus den Bereichen Theater, Tanz, performative Formen der Literatur und der visuellen Künste, zeitgenössisches Musiktheater und zeitgenössischer Zirkus. Weitere Infos findet ihr hier.

Weitere Meldungen finden Sie im Bereich Aktuelles